Titelbild Finanz Kultur

FREIRAUM FÜR MEHR PERSÖNLICHKEIT

Blaue Stunde 3-19 "Grün" Evolution - Wir machen uns auf den Weg

Donnerstag, den 04. April 2019

Wie immer, ab 19.30 Uhr, bei FinanzKultur, Im Schüle 30, Gartengeschoss, 70192 Stuttgart. Bus Linie 44 bis Helfferichstraße.

Nach den (roten) Impulsen und Inspirationen und der (blauen) Frage zur Persönlichkeit "Wer bist Du?" schauen wir bei FinanzKultur als nächstes auf Deine Entwicklungsmöglichkeiten, das Werden, die Evolution.

Wir haben diese mit der Farbe Grün verknüpft, die unter anderem das Element Erde repräsentiert und u.a. auch für Wachstum stehen soll. So ist es auch dieses Mal schon angekündigt: Analytiker-Energie (nach C.G.Jung) Achtsamkeit, Erde, Entwicklung, Weg.

1. Setzen wir den Impuls und fokussieren uns auf das, was wird.

Eintreffen ab 19 Uhr, pünktlicher Beginn um 19.30 Uhr, kleine Einführung in den Ablauf und Achtsamkeitsübung. Sorry, leider nicht am See, sondern, wir gewohnt, Im Schüle 30, Gartengeschoss. Aber grundsätzlich mal wieder die Basis, die "1" von "1 + 2 = 4"

2. Gehen wir - und zwar tatsächlich: Gehen Reden Hören, Walk & Coach

Nein, schade, auch nicht Händchen haltend, aber dafür quer durch den Killesberg. Und wie das genau funktionieren soll, erfahrt ihr bei 1. und wie es wirklich wirkt, erfahrt ihr hier bei 2. Die "2" von "1 + 2 = 4"

3. Und dann Evolution...

Die Perspektive wechseln, von oben draufhauen... Wer hat ihn erkannt, den Turm im Killesbergpark? Dort gibt's auch die üblichen Köstlichkeiten und Zeit für Reflexion. Das, was die ausgelassene "3" meint. Weil es ganz natürlich ist und immer wieder ´was entsteht. Und es entsteht. Irgendetwas, Erkenntnis - und davon ´ne ganze Menge.

4. Und nun? Was machen wir nun?

Hurra, wir gehen inspiriert, mit neuen Ideen, mit mehr Wissen über uns selbst und das, was werden kann, nach Hause. Und dann haben wir weitere Ideen und Zeit zur Reflexion und Weiterentwicklung. Und vielleicht einsteht dann - oder einfach in den nächsten Tagen daraus noch etwas ganz Unerwartetes. Oder wir erwarten nichts und lassen den Abend einfach mit schönen Gesprächen ausklingen. Auf jeden Fall bleibt die Idee weiter "1 + 2 = 4"